0
Glucosaminsulfat
Glucosaminsulfat

Kann man an Arthrose noch etwas ändern?

Mein Mann kämpft bereits seit 4 Jahren mit Problemen. Jetzt wurden endlich Röntgenfotos gemacht und wurde festgestellt, dass doch eine leichte Form von Verschleiß (Arthrose) in beiden Hüften anwesend ist. Links etwas mehr als rechts. Vorher wurde ihm jedoch versichert, dass es doch wirklich kein Verschleiß sei! Hätten wir das doch nur eher gewusst. Er ist jedoch erst 57 und wir ziehen noch gerne mit dem Rucksack und Zelt los.

Ich höre oft über Glucosamin aber letztens habe ich gehört, dass auch Fischöl helfen soll bei diesem Problem. Welches Mittel raten Sie an um zu probieren? Laut meinem Hausarzt hilft übrigens nichts, aber wir wollen dennoch gerne eine Zeitlang aktiv bleiben und dann am liebsten mit so wenig wie möglich Beschwerden.
Glucosana
An Arthrose kann man sicherlich etwas tun. Fischöl hat eine positive Wirkung auf die Gelenkbeschwerden, aber bei Arthrose ist die Wirkung nicht stark. Eine viel bessere Lösung ist in dem Fall Glucosamin, das bei ungefähr zweidrittel der Menschen mit Arthrose (sehr) zufriedenstellende Resultate liefert. Bestehender Verschleiß wird dadurch nicht wiederhergestellt, aber weiterer Abbau wird stark verzögert, die Beweglichkeit verbessert sich und auch die Schmerzen werden oftmals weniger.   Meistens ist eine Periode von drei Monaten ausreichend um festzustellen, ob es wirkt; es dauert einige Wochen bis ? manchmal ? einige Monate bis die Verbesserung eintritt.   Sollte Glucosamin (und Chondroitin) dennoch nicht ausreichend helfen, dann gibt es noch eine Alternative in der Form des stärkeren Arthrosense. Aber unbedingt notwendig ist es nicht, denn viele Menschen profitieren bereits von Glucosamin.