0
Glucosaminsulfat
Glucosaminsulfat

Kritische Stimmen zu dieser Therapie

Seit kurzem bin ich Kunde bei Ihnen und habe mit der Einnahme von Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat begonnen. Es gibt aber auch kritische Stimmen zu dieser Therapie, zu denen ich gerne Ihre Meinung gehört hätte. Wie sehen Sie die Kritik, dass durch die orale Einnahme dieser Präperate die Wirkung durch den Verdauungsprozess (Magensäure etc.)

vernichtet wird oder höchstenfalls nur zu weinger als 1% dort ankommt wo es gebraucht wird, z.B. am Gelenkknorpel im Knie. Gibt es dazu wissenschaftliche Erkenntnisse?
Glucosana
Es gibt kritische Stimme zu Glucosamin und Chondroitin, oft weil diese Produkte eine Bedrohung für Produkte (Ibuprofen, NSAID?s) der grossen Pharmakonzerne sind. Dabei kommt das Argument dass Glucosamin und Chondroitin nur in (sehr) kleinen Mengen von dem Körper aufgenommen werden, oft zurück. Das Problem ist dass die Aufnahme in den Gelenken sehr schwierig fest zu stellen ist / sehr schwierig messbar ist. Aber wichtig ist das nicht. Selbst wenn die Einnahme nur 1% wäre, dann ist diese 1% scheinbar genug für eine günstige Wirkung. Denn das einzige was zählt, ist die günstige Wirkung bei Arthrose. Und diese Wirkung hat sich schon oft in wissenschaftlichen Studien, und in der Praxis gezeigt. Ob das dann mit 100% oder 1% Aufnahme geschieht, ist nur für die Wissenschaftler interessant.