0
Glucosaminsulfat

Schulter und Kniegelenkathrose

19. September 2010 15:40
Hermann Stammermann
Meine Frau nimmt seit mindestens 4 Jahren Glucosamisulfat gegen ihre Schulter und Kniegelenkathrose und hat seit dem keine Schmerzen mehr in den betreffenden Gelenken.
Kann das Mittel allen Betroffenen wärmstens empfehlen.
Glucosaminsulfat

Beste Erfahrungen

19. September 2010 12:11
Ludwig Wanninger
Nur beste Erfahrungen, keinerlei Nebenwirkungen, bei Chondromalazie Grad 3 an beiden Kniegelenken praktisch seit Jahren nahezu schmerzfrei, jedoch nicht laufen und oder springen. Dosis tgl. jeweils 2 Kapseln vorbeugend. Jedes Jahr ergänzend 2xHyaluron in jedes Knie. Superprodukt, extrem günstig, schon oft weiterempfohlen.
Glucosaminsulfat

Alle anderen Pharmazeutika halfen nichts

19. September 2010 12:10
Petra Viehstädt
Ich nehme diese Präparate schon seit mehr als 10 Jahren und habe vorher unter starken Kniegelenkschmerzen (Arthrose Endstadion)gelitten sodass ich nachts vor schmerzen nicht schlafen konnte. Irgendwann hat mir das eine Freundin empfohlen, es dauerte ca. 3-4 Monate bis diese ihre volle Wirkung entfallet haben aber man darf nicht vergessen dass es sich hier um eine Nahrungsergänzung handelt und nicht um ein Medikament. Seither habe ich keine schmerzen mehr und möchte auf diese Präparate nicht mehr verzichten.
Chondroitinsulfat
19. September 2010 12:09
Josef Fertig
Ich beziehe die beiden Produkte seit geraumer Zeit. Ich nehme sie nicht selbst ein, sondern verabreiche sie meiner 9-jährigen Labrador-Hündin. Sie litt seit langer Zeit an Lahmheitserscheinungen der hinteren Gliedmaßen. Alle anderen Pharmazeutika halfen nichts. Auf einen Tipp eines anderen Hundezüchters kaufte ich die beiden Produkte bei Ihnen und gebe jeweils eine Kapsel, morgens Chondroitin und abens Glucosaminsulfat ins Futter. Sie nimmt das problemlos auf. Nach etwa 6 Wochen verschwanden die Beschwerden zusehends. Sie geht wieder gerne mit zum Spaziergang, springt auch wieder ohne Komplikation oder Schmerz ins Auto. Mittlerweile gebe ich ihr die beiden Produkte eineinhalb Jahre und der Zustand der Gelenke ist stabil.
Chondroitinsulfat

27 Kg schweren Border-Collie

19. September 2010 12:08
Petra Karthaus
hier mein Erfahrungsbericht mit Glucosamin und Chrondroitin. Ich habe es bei mir selber nicht ausprobiert sonden bei meinem 8 Jahre alten Border-Collie Rüden .Er litt nach einer Kreuzband-Minisskuss an schwerer Ahtrose. Da ich ihm das Schmerzmittel vom Tierarzt nicht ständig geben wollte entschied ich mich ihm dieses Präperat zu geben.
Nach einigen Tagen verspürte ich das er deutlich besser laufen konnte und das seine Lahmheit mit länger Einnahme der Tabletten ganz verschwand. Ich kann davon ausgehen das er also auch keine Schmerzen mehr hatte. Denn wenn er Schmerzen hatte ist er fast überhaupt nicht mehr gelaufen oder nur unter starker Lahmheit.
Die Dosierung bei meinem 27 Kg schweren Border-Collie war in der ersten Woche morgens und abend jeweils 1 Tablette Glucosamin und Chrondroitin.
Nach einer Woche hat er dann nur noch 1 Tablette morgens bekommen wo er sehr gut mit klar gekommen ist.
Leider habe ich meinen Border im letzten Jahr innerhalb von 14 Tagen wegen einer Krebserkrankung einschläfern lassen müssen.
Aber ich weiss ganz sicher das er bis zu dem Zeitpunkt keinerlei Schmerzen wegen der Ahtrose gehabt hat.
Wenn ich es nochmal mit so etwas zu tun haben sollte würde ich es geanu wieder so handhaben.Denn es ist ein wesentlich schonenderes Mittel wie die Schmerzpillen von Tierarzt. Und auf Dauer wesentlich günstiger.
Glucosaminsulfat
19. September 2010 12:06
Andreas Müller
Verwende seit einem Skiunfall mit Zerstörung des rechten Schienbeinkopfes durch Impressionstrümmerfraktur und damit auch der Knorpel-Gelenksfläche Glucosaminsulfat von Glucosana.



Schmerzen hatte ich vorher auch keine! Die OP ist super gemacht worden (Replantation von Gelenksflächen-Trümmern als Regenerations-Initialen). Mein Orthopäde und der Operateur haben mir sowohl (nach einigen Monaten der Heilung des Kniegelenkes) Go-On Injektions-Kur und schon zuvor Glucosaminsulfat zur Unterstützung der Heilung



Die Verträglichkeit ist einwandfrei. Zwischenzeitlich (hatte kein Glucosana mehr) ein Produkt von einer anderen Marke ? hat auch gute Verträglichkeit ? aber man braucht mehr Kapseln für die gleiche Wirk-Menge.



Empfehle gerne weiter / habe die Dosen teilweise weitergegeben / verschenkt ? kam gut an.



Der Preis könnte etwas geringer sein ? aber ist angemessen.
Glucosaminsulfat

Sehr zufrieden

19. September 2010 12:02
Helmut Theimer
Ich bin mit ihren produckt natürlich sehr zufrieden.das spüre ich erst wenn ich glukosana einige zeit abgesetzt habe.dann habe ich wieder sehr große schmerzen.
Chondroitinsulfat
19. September 2010 11:59
Michael Schürer
Wenn die Wirkung irgendwann einmal eintreten sollte, wäre es schön nur leider bemerke ich bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Änderung des Zustandes meiner ramponierten Knochen. Wahrscheinlich sollte man, wenn, dieses Präparat schon nehmen wenn einem noch keine Probleme plagen und bekannt sind, ansonsten halte ich das Präparat nicht für heilend allenfalls für stopend. Bin kein Mediziner deshalb nur so meine Meinung.
Glucosaminsulfat

Verletzung im Knie

19. September 2010 11:58
Kerstin Schmidt
Ich habe eine alte Verletzung im Knie (eine sogenannte Schleimbeutelkapselentzündung), ich war auch schon bei diversen Ärzten, aber bis auf scharfe Einreibungen oder starke Schmerzmittel bishin zum Rat "operieren" (was bedeutet, das ich 3-8 Wochen ausser Gefecht bin; oder sogar länger - was ich mir weder erlauben, noch leisten kann; von den Kosten ganz zu schweigen und den Gefahren, das das Knie danach nicht wieder voll intakt ist) war alles dabei...bis mich eine Bekannte auf Glucosamine aufmerksam machte...

Ich muss dazu sagen, das Knie schmerzt hauptsächlich zur kalten/nassen Jahreszeit, im Sommer recht selten, doch kaum geht der zuende, humpel ich wie eine 80jährige, dabei werde ich dieses Jahr 45 - und gerade als Reiterin (Dressur) kann ich solche Schmerzen überhaupt nicht gebrauchen!

Danach bin ich erst mal ins Internet und habe ein Mittel gesucht, mit dem höchten Konzentrat; denn auf dem Markt gibt es einiges, leider selten das "reine" Glucosamin, selbst in der Apotheke fand ich zwar eines, was aber wieder soo teuer war, das ich davon nicht überzeugt war!

Und so stiess ich vor gut einem Jahr auf Ihre Seite, bestellte mir spontan eine Dose und nahm die vorgeschriebene Menge ein - da ich ausserdem noch ein anderes Nahrungsergänzungsmittel nehme, weiss ich, das eine Besserung erst nach einer gewissen Zeit antritt - doch ich wurde nach 14 Tagen angenehm überrascht; dieser Gelenkschmerz wurde weniger, ich konnte das Knie besser belasten und es zwickte am Tage immer seltener; ich habe mir danach noch mal eine Dose bestellt und muss zu meiner eigenen Freude sagen, ich kam fast schmerzfrei (ohne zusätzliche Voltaren) über den Winter - im Sommer setzte ich es aus - nun geht das Schittwetter wieder los und ich werde mir die nächsten Tage wieder eine Dose bestellen!

Ebenso habe ich meiner Schwester zum 50. Geburtstag eine Dose geschenkt, da sie eine schlimme Athrose in den Handgelenken hat; ich hoffe, sie macht ebenso positive Erfahrungen wie ich!!
Glucosaminsulfat
19. September 2010 11:55
Eva Topp
Bei mir wurde im Juni 2009 Hüftarthrose auf der linken Seite festgestellt. Aufgrund massiver akuter Schmerzen, die ich beim Laufen, beim Sitzen und auch beim Liegen verspürte, suchte ich den Orthopäden auf.
Da ich erst 47 Jahre alt war, niemals im Leben übergewichtig gewesen bin und zwar Sport, aber keinen besonders Gelenke belastenden Sport, gemacht habe, hat mich diese Diagnose doch sehr überrascht, zumal eine familiäre Vorbelastung in dieser Richtung mir nicht bekannt ist.

Mein Orthopäde empfahl mir, es mit Glucosamin zu versuchen zur Unterstützung. Da mir das einzige in Deutschland verkaufte derartige Nahrungsergänzungsmittel Dona 750 doch sehr teuer erschien, bin ich im Internet auf die Suche gegangen und haben Sie als Anbieter gefunden und
bin mit diesem Präparat seit Juli 2009 bei Ihnen Kunde.

Von dem Ergebnis bin ich begeistert !

Nach ca. 5 monatiger Einnahme von täglich 2 Tabletten, waren meine Bewegungs- und Liegeschmerzen deutlich reduziert. Im Frühjahr diesen Jahres habe ich ganz langsam, in kleinen Schritten wieder angefangen mit Walking auf unserem Laufband und Fahrradfahren auf dem Heimtrainer.
Inzwischen geht es meiner Hüfte so gut,dass ich 3-4 mal wöchentlich 45 Min. flott Fahrrad fahren und anschließend noch 30 Minute walken kann. Auch in meinem Schreibtischjob (ich arbeite Teilzeit mit 5 Std. am Tag) habe ich keine Probleme mehr beim Sitzen.

Natürlich merke ich, dass mit der Hüfte etwas anders ist als bei der gesunden Seite, manchmal zwickt es, ich hab auch mal ein Ziehen darin und einen leichten Schmerz, aber das ist nichts im Vergleich zum Frühjahr 2009 als die Schmerzen ganz massiv auftraten und sich bis in die linke Wade und in den oberen Rücken zogen, so dass ich mich kaum noch bis zum Boden beugen konnte.

Ich kann ihr Produkt allen Gleichgesinnten uneingeschränkt empfehlen und habe beste Erfahrungen in den 12-13 Monaten, in denen ich es täglich einnehme, gemacht und bin sehr froh, dass ich als sportlicher Mensch auch wieder regelmäßig Bewegungssport machen kann, wenngleich es mir auch mit Ihrem Präparat nicht mehr möglich ist, mein Liebssportgerät, den Crosstrainer, zu benutzen. Dieser unruhige und unrunde Bewegungsablauf ist leider für jeden mit Hüftschaden Gift.
Glucosaminsulfat

Ohne Beschwerden Treppensteigen

18. September 2010 20:43
Frida Gunia
Hallo,
gern teile ich Ihnen meine Erfahrungen mit Glucosana mit. Ich litt an starker Kniearthrose, neben Glucosana nehme ich 2 x täglich Glucosamin 750 und 2 Grünlippmuscheltabletten ein. Außerdem esse ich 2 Esslöffel Braunhirse. Ich kann jetzt ohne Beschwerden Treppensteigen, Fahrradfahren, Spazierengehen und fühle mich rundum wohl. Ich bin 79 Jahre alt.
Mit freundlichen Grüßen F. Gunia